Follow

"Ein Autofahrer, der in Frankfurt mit seinem Sport Utility Vehicle (SUV) bei Rot auf eine Kreuzung gefahren ist, muss ein höheres Bußgeld als üblich bezahlen. […] Die kastenförmige Bauweise und die wegen der größeren Bodenfreiheit erhöhte Frontpartie des Fahrzeugs erhöhen bei einem SUV das Verletzungsrisiko für andere Verkehrsteilnehmer, wie das Gericht betonte."

tagging @SheDrivesMobility

hessenschau.de/panorama/amtsge

@sml @fiee @eichkat3r Nö, SUV steht für Sch..ß Unübersichtliches Verkehrshindernis. 👆
Wobei ich schon lange dafür plädiere, SUVs in der gesamten StVO den LKWs gleichzustellen (Geschwindigkeitsbeschränkungen, Überholverbote, ...). Mit der AFDP wird das aber erstmal nichts.

@WhyNot @sml @fiee kann man dann bei der bundeswehr SUV führerschein machen?

@eichkat3r @sml @fiee Na ja, die Führerscheinklassen würde ich nicht ändern. Den LKW-Schein vom Bund konnte ich im normalen Leben nie brauchen. Der Motorradführerschein wäre interessanter gewesen. Aber ohne Wehrpflicht stellt sich diese Frage ja auch nur noch wenigen.

@WhyNot
das müsste dann aber für alle Fahrzeuge der gleichen Größe gelten. ZB VW-Busse.
@sml @fiee @eichkat3r

@logorok @sml @fiee @eichkat3r Damit hätte ich kein Problem. Ich will die ja nicht verbieten, sondern nur erreichen, daß sie ihren Lifestyle-Status verlieren und nur noch von denen gekauft/gefahren werden, die sowas tatsächlich brauchen. Und wenn Lieferwagen künftig nicht mehr für die Formel-1-Trainings auf Autobahnen genutzt würden, wäre mir das auch recht.

@logorok @WhyNot @sml @fiee @eichkat3r

VW-Busse und andere Lieferwagen (Sprinter, Ducato...) sind deutlich übersichtlicher als klassische PKW. Man sitzt höher, hat entsprechend große (doppelte) Spiegel und Seitenfenster.

Ein SUV ist ein ein fahrender toter Winkel mit Übermotorisierung - kleine Scheiben, PKW-Spiegel, am Steuer idR Deppen, die zu cool sind für den Schulterblick und das bei der Tonnage eines Kleinlasters.

@WhyNot @sml @fiee @eichkat3r
Meine Idee wäre ja Steuern massiv rauf, ähnlich wie bei den "Listenhunden" und zugleich erweiterte Eignungstests.
Oder der Nachweis, dass man auf ein derartiges Fahrzeug angewiesen ist (Erstwohnsitz auf'm Gletscher, Pferdezüchter, was auch immer).

@zynmaster @sml @fiee @eichkat3r Steuern steigern nur den Status. "Schaut, ich kann mir auch die hohen Steuern leisten." Und der Nachweis würde ein Bürokratie-Monster mit juristischen Einzelfall-Anfechtungen, deren Kosten auch am Steuerzahler hängen bleiben.
Bei 80 km/h Höchstgeschwindigkeit und diversen Überholverboten würden geschätzt 95% der SUVs "von alleine" verschwinden. Der Rest behindert einen zumindest auf der Autobahn nicht mehr beim vorausschauenden Fahren.

@WhyNot @sml @fiee @eichkat3r
Die wenigsten, die diese Dreckskarren fahren, halten sich an Regeln. Sonst hätten wir die Probleme nicht 🤷‍♀️

@zynmaster @sml @fiee @eichkat3r Das wäre doch eine gute Einnahmequelle für den Staat. Verstärkte Kontrollen würden sich schnell amortisieren. Und wenn zu den Strafen für wiederholtes Verstoßen auch Fahrverbote und Beschlagnahme gehörten, dürften die Regeln flott durchgesetzt werden. Nach 1-2 Jahren wäre das SUV-Problem Geschichte.

@eichkat3r ach ich dachte SUV steht für Super Unnützes Vehicle. Wieder was gelernt. 😬 @SheDrivesMobility

@eichkat3r
Nicht in Ordnung! Total diskriminierend! dass die andern günstiger wegkommen! von denen muss nun auch mehr verlangt werden!

Sign in to participate in the conversation
ieji.de

The social network of the future: No ads, no corporate surveillance, ethical design, and decentralization! Own your data with Mastodon!